’s-Heerenberg

Eine Perle in der Provinz Gelderland

Schloss Huis Bergh, im Kern bis ins 13. Jahrhundert zurückreichend, zählt zu den größten Wasserschlössern der Niederlande und ist heute für Besucher zugänglich. Hier lebten im 16. Jahrhundert Graf Wilhelm von dem Bergh und seine Frau, Maria von Nassau, eine Schwester Wilhelms I. von Oranien. Wunderbar verbinden lässt sich ein Schlossbesuch mit einem Ausflug in die „grüne“ Gemeinde Montferland, zu der ’s-Heerenberg gehört. Zu entdecken gibt es neben dem Ort selbst mit seinen alten Gassen auch das Stadtmuseum.

Im nahegelegenen Wald Bergherbos befindet die größte niederländische „Motte“, ein künstlicher Hügel aus dem frühen Mittelalter, der auf einem natürlichen Hügel angelegt wurde. Darauf erhob sich einst ein Landhaus für Wilhelm von dem Bergh und seine Familie mit einem für die damalige Zeit außergewöhnlichen Tierpark.

Oranischer Kindersegen

Während seiner Ausbildung in Löwen und Brüssel lernte Graf Wilhelm von dem Bergh (1537 – 1586), so die Annahme, den gleichaltrigen Prinzen Wilhelm von Oranien (1533 – 1584), den „Schweiger“, kennen – und über ihn dann auch Maria von Nassau (1539 – 1599), die Schwester des „Schweigers“. Den Ehebund schlossen Wilhelm und Maria 1556 auf Schloss Moers. Ihren Lebensmittelpunkt hatten sie auf Schloss Huis Bergh. Die Ehe der beiden war selbst für die damalige, an reichen Kindersegen gewöhnte Zeit ausgesprochen fruchtbar: Innerhalb von 25 Jahren gebar Maria 16 Kinder, 8 Mädchen und 8 Jungen.

Logo der Gemeinde Montferland auf der Oranier-Fahrradroute

Kontakt

VVV Montferland
Emmerikseweg 17
NL-7041 AV `s-Heerenberg

Impressionen

Weitere Städte & Gemeinden

Besuchen Sie unsere weiteren Stadtprofile

Eine Ansicht der Logos der beteiligten Städte und Gemeinden auf dem Teilbereich von Apeldoorn nach Moers auf der Oranier-Fahrradroute
Eine Ansicht der Logos der beteiligten Städte und Gemeinden auf dem Teilbereich von Apeldoorn nach Moers auf der Oranier-Fahrradroute
Eine Ansicht der Logos der beteiligten Städte und Gemeinden auf dem Teilbereich von Apeldoorn nach Moers auf der Oranier-Fahrradroute

Die Oranier-Fahrradroute wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland kofinanziert mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

Die Oranier-Fahrradroute wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland kofinanziert mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

X